Jahresdecke 2019 im Log Cabin-Stil

(23. Mai 2019) Ich kam mit der Anleitung, die ich mir da rausgesucht hatte, nicht zurecht. Wenn ich nach Anleitung gehäkelt habe, sah es falsch aus. Wenn ich es so gehäkelt habe, dass es für mich richtig aussah, fühlte es sich falsch an. Also habe ich es ziemlich schnell gelassen – und meine Wollreste größtenteils an eine Dame aus der weiteren Nachbarschaft verschenkt, der es finanziell nicht gut geht und die als Therapie eine Patchworkdecke häkelt. Win-Win-Situation, würde ich sagen.

Und damit schließe ich dieses Projekt, das keines wurde.

*****

(01. jan. 2019) Frohes Neues Jahr, liebe Leserschaft 🙂 Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und nicht allzu verkatert?

Mein Lieblingsforum Creawelten gibt es seit Ende Oktober 2018 nicht mehr. Aber ein paar der altgedienten Creas haben auf ravelry kurzerhand eine Gruppe eröffnet und alle Creas, zu denen sie Kontakt hatten, eingeladen. Ich gehörte auch dazu und ich muss sagen: Ich fühle mich da pudelwohl. Der gute Geist der Creawelten hat den Umzug zu ravelry unbeschadet überstanden. Wenn Du Interesse hast: Hier sind wir zu finden.

Also, in dieser Ravelry-Gruppe wurde für das nächste Jahr wieder ein Gemeinschaftsprojekt gestartet. Letztes Jahr haben Creas bereits gemeinsam eine Temperaturdecke bzw. -schlange gearbeitet und es sind wunderschöne Projekte daraus geworden. Ich persönlich liebäugel zwar immer wieder mit solch einer Decke, aber dieses „jeden Tag Temperatur notieren und immer dran bleiben müssen“ schreckt mich noch ab. Das Projekt für dieses Jahr wird eine Log Cabin-Decke sein – und auch da gibt es Anleitungen wie Sand am Meer. Es ist schon raus, dass eine Crea ihre Decke nähen wird, eine andere strickt, und ich werde, was auch sonst, häkeln. Dafür habe ich mir eine Anleitung rausgesucht, die meines Erachtens ideals zum Verarbeiten von auch kleinen Resten zu sein scheint, nämlich diese hier: On-Point Log Cabin Style Granny Square Und Wollreste habe ich reichlich, daher sollte dem eigentlich nichts im Wege stehen. Achja, und wenn meine Ten-Stitch-Blanket irgendwann zu groß ist für unterwegs, dann kann ich ohne Ende an dieser Decke weiterarbeiten. Schließlich sind es ja „nur“ Granny Squares 😉

Filou und ich sind schon gespannt, ob ich durchhalte und wie die Decke am Ende aussehen wird. Du auch?